Verein DruckZeug

Die Druckwerkstatt wird vom gemeinnützigen Verein „Freunde des Bleisatzes und des Buchdruckes in der Steiermark“ kurz DruckZeug getragen.

DruckZeug haucht der ehem. Druckerei Bauer im Hofgebäude Annenstraße 19 durch eine Druckwerkstätte neues Leben ein.

Um den Sammler Wolfgang Khil haben sich Liebhaber des Buchdrucks aus verschiedensten Interessensrichtungen gesammelt.
Ehemalige Setzer und alte Drucker, KünstlerInnen und junge Kreative, humanistisch Interessierte und Lehrende an Grazer Schulen und Hochschulen, Freunde von Drucktechnik und Buchkunst, Bleisatzbegeisterte und TypographInnen haben sich in diesem Verein zusammengeschlossen, um in dieser besonderen Umgebung wieder zu drucken wie zu Zeiten Gutenbergs.
Sie alle sind bereit, sich für den Erhalt der historischen Druckwerkstätte am Originalstandort der ehem. Druckerei Bauer tatkräftig einzusetzen.

Der Vorstand setzt sich seit 10.06.2016 aus folgenden Personen zusammen:
Ana Radulovic, Obfrau
Daniel Waldhuber, Kassier
Christian Ursnik, Kassier Stellverteter
Verena Thaller, Schriftführerin
Wolfgang Khil, Schriftführer Stellvertreter

Vereinsstatuten:

2014_11_11_Vereinsstatuten_DruckZeug_Beschluß_GV

Mitglied werden:

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt:

15,00 Euro / StudentInnen

25,00 Euro / regulär

100,00 Euro / Förderndes Mitglied / erhält eine kleine Jahresgabe in Form eines Druckwerks

200,00 Euro / Förderndes Mitglied / erhält eine gr0ße Jahresgabe in Form eines Druckwerks

Bitte das Beitrittsformular vollständig ausfüllen und per E-Mail mit dem Betreff „Mitglied werden“ an office@druckzeug.at schicken: DZbeitrittserklaerung

Werkstattnutzungsregeln:

Im Sinne einer reibungslosen, angenehmen Vereinsarbeit bitten wir alle die nachstehenden Punkte zu beachten und zu befolgen und um Verständnis, dass wir für die Benutzung ein geringes Entgelt einheben müssen, da die Kosten die Druckerei Bauer an diesem Standort zu erhalten, enorm sind.

1. Betretungsrecht der Werkstatt – Schlüssel:

Dauerschlüssel werden nur über Vorstandsbeschluss und nur an Mitglieder abgegeben.

Nichtmitglieder dürfen nicht alleine in der Werkstatt sein, Ausnahmen müssen im Vorstand beschlossen werden.
Die Schlüsselweitergabe an Nichtmitglieder ist grundsätzlich untersagt.

2. Nachvollziehbarkeit der Werkstattnutzung:

Jedes Betreten ist in das Werkstattbuch einzutragen.
Rubriken: Datum, Name, Uhrzeit Kommen, Uhrzeit Gehen, Grund der Anwesenheit (was man gemacht hat), vereinsexterne Begleiter, Anmerkungen.
Das Buch ist links bei der Tür,  der Eintrag ist AUSNAHMSLOS für ALLE Vereinsmitglieder bei JEDEM Betreten (egal, wie lange!) VERPFLICHTEND. Alle Rubriken sind auszufüllen!
Eintragen beim Kommen, Austragen beim Gehen.
Externe Besucher dürfen nur in Begleitung eines Vereinsmitglieds kommen und müssen unter „Begleiter“ vermerkt werden.

3. Benutzungsentgelt:

Ein finanzieller Beitrag für die Werkstattnutzung ist von allen Vereinsmitgliedern, die die Werkstatt betreten, zu leisten:

Tagessatz:

StudentInnen: 5,- Euro/ Tag, alle anderen: 10,- Euro/ Tag

Wochensatz (7 zusammenhängende Tage)

StudentInnen: 20,- Euro, alle anderen: 40,- Euro

Monatssatz (4 zusammenhängende Wochen):

StudentInnen: 60,- Euro, alle anderen: 120,- Euro

Für „Profis“: für den Eigenbedarf übersteigende Arbeiten wird ein entsprechender
Beitrag erwartet (genannt: „Freiwilliger Wertschätzungsbeitrag“), v.a. für jene, die
ihre Drucksachen vermarkten.)

Betreten der Werkstatt für „gemeinnützige“ Arbeiten FÜR DEN VEREIN (z.B. putzen, Dinge liefern etc.):
da im Werkstattbuch jedes Betreten und Verlassen erfaßt wird und die Tätigkeit angegeben wird, ist auch dies einzutragen um nachvollziehbar zu sein.
Diese Zeit kann als „Gutzeit“ vom Verein gutgeschrieben werden, Genaueres dazu auf Anfrage (office@druckzeug.at)

Nichtmitglieder

Der Tagsatz ist als Eintritt von Nichtmitgliedern zu bezahlen: 5,-/10,- Euro sobald etwas gesetzt und/oder gedruckt wird.
Ausnahme: kurzes „Schnuppern“ = Anschauen der Räumlichkeiten im Beisein eines Vereinsmitglieds ist gratis.

Da sämtliche Betretungen im Werkstattbuch erfaßt werden, wird die Abrechnung darüber vorgenommen.
Wir erwarten voneinander – von allen Vereinsmitgliedern – strikte Ehrlichkeit, ohne die eine Zusammenarbeit im Verein auf allen Ebenen unmöglich ist.

4. Workshops des Vereines

Workshops dürfen nur von Vereinsmitgliedern veranstaltet werden.
Stundensatz für Workshopleiter: 11,- Euro(der gerne von Teilnehmern mehr verlangen kann, aber seinen Obolus dem Verein zu entrichten hat.)
Normaler Tagsatz (5,-/10,- Euro) entfällt im Falle eines Workshops für den Workshopleiter. Weitere Infos zu Workshopveranstaltung und zu genaueren Regeln auf Anfrage (office@druckzeug.at)

5. Entlehnung von Inventar ist untersagt

Es wird nichts weggetragen, niemand darf von dem in der Druckerei Bauer vorhandenen Bestand etwas entlehnen.

6. Papierverwendung

Papier ist selbst mitzubringen, Verwendung vorhandenen Materials muss bei Verein erfragt werden – etwaige Kosten
dafür sind ebenfalls zu erfragen und zu entrichten.

Broschüre Vereinskonzept:

Broschüre Vereinskonzept Druckzeug Mai 2012

Vereinsadresse:

DruckZeug
Die Druckwerkstätte in Graz
Druckerei Bauer, Annenstraße 19/Hofgebäude, 8020 Graz

Verein DruckZeug, ZVR-Zahl 851278149
office@druckzeug.at

Mit freundlicher Unterstützung von:

kultur wissenschaft